Der seltsame Fall des Benjamin Button



Genre
Regie
Schauspieler
  • Cate Blanchett
  • Tilda Swinton
  • Julia Ormond
  • Brad Pitt
  • Elias Koteas
  • Jason Flemyng
  • Elle Fanning

Der seltsame Fall des Benjamin Button: Als in New Orleans Anfang des 20. Jahrhunderts der kleine Benjamin Button (Brad Pitt) das Licht der Welt erblickt, staunen seine Eltern nicht schlecht – Benjamin sieht aus wie ein Greis.

In seinem Schock setzt ihn der Vater vor einem Waisenhaus ab, wo er dann auch die nächsten Jahre verbringt. In der 30-jährigen Daisy (Cate Blanchett) begegnet er dann seiner großen Liebe, doch die Tatsache, dass die beiden sich Alters-technisch immer weiter auseinander entwickeln, wird für die beiden zunehmend zur Belastungsprobe. - Nach einer Kurzgeschichte von F. Scott Fitzgerald.

Externe Rezensionen zu Der seltsame Fall des Benjamin Button

Rezension: IMDb.de
8 / 10 Punkte (137,677 Stimmen)
Rezension: Amazon.de
8 / 10 Punkte (182 Stimmen)
Rezension: Symparanekronemoi
7,5 / 10 Punkte
Rezension: OFDb.de
7,5 / 10 Punkte (658 Stimmen)
Rezension: Blog-Ha.us
7 / 10 Punkte
Rezension: Outnow.ch
7 / 10 Punkte
Rezension: Moviezkult.de
4 / 10 Punkte
Rezension: Intermoviession
4 / 10 Punkte
Rezension: From Beyond
3 / 10 Punkte

Kommentare zu Der seltsame Fall des Benjamin Button

MadHatter schrieb am 20.10.2011

Der seltsame Fall des Benjamin Button ist in der Tat auch ein seltsamer Film. Er kann sich offenbar nicht so recht entscheiden, ob er eine fantastische Erzählung eines Lebens sein will wie Big Fish oder ein zwar fiktionales, aber "realistisches" modernes Märchen wie das Leben der Amelie. Daher hängt Benjamin zwischen zwei Stühlen fest und lässt sich am besten als "Lebensgeschichte mit Gimmick" beschreiben.
Der Hauptdarsteller wird einfach alt geboren und wird dann immer jünger, statt älter. Das ist in der Tat zwar zunächst interessant, da der Film jedoch darüber hinaus nichts großes oder weltbewegendes zu erzählen hat, akzeptiert man bald diesen Fakt und findet darüber hinaus nichts weiteres Faszinierendes an diesem "umgekehrten" Leben. In seinen dargestellten Lebensmotiven mangelt es dem Film am Ende einfach einem beeindruckenden Leitcharakter oder erzählenswerten Inhalten wie in Forest Gump. Brad Pit ist meines Empfindes auch nicht der richtige Schauspieler für die Rolle, da er gerade als "alter Mann" am Anfang des Films nicht überzeugt, sondern erst als er jünger wird als Figur glaubhaft wirkt.
Dass der seltsame Fall des Benjamin Button am Ende doch kein schlechter Film ist, ist der faszinierenden und schillernden Nebenfiguren in Benjamins Leben zu zuschreiben, die allesamt jedoch interessanter und lebhafter wirken als der Hauptcharakter selbst.

Wer Filme wie Forest Gump oder Big Fish mag, sollte sich den Film auf alle Fälle mal anschauen. Auch wenn er kein Meisterwerk ist, so wissen einige Facetten in diesem "seltsamen Fall" dennoch zu gefallen.


Bilder von Der seltsame Fall des Benjamin Button

Bisher ist leider kein Bild vorhanden!