Einer flog über das Kuckucksnest



Genre
Regie
Schauspieler
  • Danny DeVito
  • Jack Nicholson
  • Louise Fletcher
  • Michael Berryman
  • Sydney Lassick
  • William Redfield
  • Scatman Crothers

Einer flog über das Kuckucksnest: Der pfiffige Randle Patrick McMurphy (Jack Nicholson) landet eigentlich eher zufällig in der psychiatrischen Anstalt, die seinen Geisteszustand einmal etwas näher beleuchten soll. Denn eigentlich sollte er wegen Unzucht ins Gefängnis wandern. Der Vorwurf – er soll Sex mit einer Minderjährigen gehabt haben. Allerdings wusste McMurphy nichts davon.

Nun also befindet er sich in dieser Anstalt und gerät schon bald mit dem Leiter Dr. Spivey (Dean R. Brooks) aneinander, der ihm intellektuell nicht das Wasser reichen kann. McMurohy landet in der Abteilung von Schwester Mildred Ratched (Louise Fletcher), wo sich leichte und schwere Fälle befinden. Schnell bemerkt er, dass die Schwester die Patienten mitunter auch schikaniert.

McMurphy möchte für frischen Wind in der Abteilung sorgen und äußert daher ein paar Verbesserungsvorschläge. Auch sonst versucht er, den Patienten ihren tristen Alltag etwas fröhlicher zu gestalten, und eckt damit aber schon bald bei der Klinikleitung an. Außerdem muss McMurphy feststellen, dass besonders unbequeme Patienten anhand einer Gehirnoperation "unschädlich" gemacht werden – etwas, was ihm schon bald auch selber bevorstehen könnte.

Bilder von Einer flog über das Kuckucksnest

Externe Rezensionen zu Einer flog über das Kuckucksnest

Rezension: Amazon.de
9 / 10 Punkte (24 Stimmen)
Rezension: IMDb.de
8,9 / 10 Punkte (218,896 Stimmen)
Rezension: OFDb.de
8,6 / 10 Punkte (1,492 Stimmen)

Kommentare zu Einer flog über das Kuckucksnest

MissJoker schrieb am 19.03.2011

Einer der besten Filme überhaupt.

Anton Dorn-Lubitz schrieb am 22.03.2011

Warum ? Welche Schauspielerische Leistung ist wohl die beste; Jack Nicholson ist das Gesicht des Filmes, aber was ist mit Louise Fletcher ??? So eine Intensität.
Das Thema : Komplett CUCKOO... Innenansichten einer Psychiatrischen Versuchsanordnung; wer drinnen ist, hält die Welt draußen für ver-rückt...
Wer falsch auf die Autobahn auffährt und im Ernst glaubt, alle anderen wären Geisterfahrer, hat mehr Verständnis für die Protagonisten als der, der von außen durch die Glasscheibe reinguckt. Milos Forman, der Regisseur, hatte das Talent , sich in derartige Ausnahmesituationen reinversetzen zu können und diese aus einer morbiden Sicht aufzuzeigen. Deshalb ist dieser Film so erschreckend und beruhigend zu gleich. Beruhigend, weil es ein Film ist, der ein Ende hat. Erschreckend, weil man niemals die Grenzerfahrungen mit Psychiatrieinsassen teilen möchte.