Heat



Genre
Regie
Schauspieler
  • Jon Voight
  • Natalie Portman
  • Diane Venora
  • Val Kilmer
  • Wes Studi
  • Robert De Niro
  • Tom Sizemore
  • Al Pacino
  • Ashley Judd
  • Mykelti Williamson
  • Danny Trejo
  • Amy Brenneman
  • Ted Levine
  • Xander Berkeley
  • Dennis Haysbert
  • Tom Noonan
  • William Fichtner
  • Kevin Gage

Externe Rezensionen zu Heat

Rezension: OFDb.de
8,7 / 10 Punkte (2,552 Stimmen)
Rezension: IMDb.de
8,3 / 10 Punkte (146,127 Stimmen)

Kommentare zu Heat

Tyler-Durden schrieb am 28.06.2009

Ganze 170 Minuten lang darf man dank Regisseur Michael Mann mit „Heat“ einen Film bestaunen der in so einer art im Action Genre noch nie da gewesen war.
Eine fesselnde Charakter Studie mit zwei der besten lebenden Schauspieler.
Um ganz ehrlich zu sein ist die Grundidee einen Actionfilm zu machen in dem die Polizisten die Räuber fangen ja nicht wirklich Originell doch die Umsetzung ist es die den Film so außergewöhnlich macht, da Michael Mann in HEAT beide Seiten des Gesetztes mit viel Feingefühl beleuchtet und dadurch dem Zuschauer klar macht das es hier nicht so etwas wie das Pure Böse oder das reine Gute gibt, kein Schwarz und Weiß sondern nur Eine Graue Linie die inmitten dieser beiden steht. Die zwei Hauptfiguren auf den Beiden Seiten werden mit voller Konzentration und Hingabe von den Legenden Al Pacino und Robert DeNiro verkörpert. Mann merkt den beiden Altmeistern an das sie mit jeder Faser ihres Körpers in der Rolle stecken. Aber auch die Nebencharaktere sind mehr als nur Solide. Dazu kommt auch noch Mann’s geschickter Einsatz der Handkamera die in seinem Filmen nie als Gimmick sondern als Teil zur Verbesserung der Story gilt. In diesem Fall ist sie gepaart mit den Grandiosen Schauspielern und der düsteren Atmosphäre dafür verantwortlich den Zuschauer mitten ins geschehen zu werfen und da wird er auch bis zu ende des Films bleiben, so war es jedenfalls bei mir. Das beste Beispiel dafür ist sicherlich die Schießerei nach dem Banküberfall die dank der wie schon angesprochenen Handkamera und den Ohrenbetäubenden Schüssen die von über all herkommen an Atmosphäre kaum zu überbieten ist.
Für mich ist HEAT bis zum heutigen Tage Der Beste Actionfilm den ich je zu Gesicht bekommen habe, obwohl er ja kein reiner Actionfilm ist sondern viele Drama Elemente auch noch in sich vereint aber das macht ihn gerade so interessant. Und das Todtraurige Ende setzt dem ganzen auch noch die verdiente Krone auf.

Valvados schrieb am 10.10.2009

Hab mir Heat heute auch mal wieder angesehen, nach wie vor einer meiner Lieblingsfilme.
Ungemein spannend, die fast 3 Stunden vergehen wie im Flug, da der Zuschauer wie gefesselt auf den Bildschirm sieht.
Habe mich heute mehrmals dabei ertappt, wie ich die Luft angehalten habe, nur um ja nichts von der Atmosphäre zu verpassen (z.B. bei der ''Er hat es gehört''-Szene beim misglückten Einbruch oder natürlich beim Showdown), Wahnsinn!
''Guter Einsatz der Handkamera'' - das schreibt und liest sich so leicht, aber hier merkt man absolut, wie man als Zuschauer förmlich ins Geschehen hineingezogen wird und wie schon erwähnt fast den Atem anhalten möchte vor Spannung.
Es gibt wahrlich kaum intensivere Filme als Heat.
Über die schauspielerischen Leistungen muss man wohl auch kein Wort mehr verlieren, einfach grandios, gerade die beiden Hauptdarsteller spielen hervorragend, aber auch Kevin Gage als Waingro stach für mich heraus.

10/10


Bilder von Heat

Bisher ist leider kein Bild vorhanden!