Harry Potter

Die Bücher der „Harry Potter“-Reihe sind wohl die erfolgreichsten Fantasy-Romane aller Zeiten, und auch alle bisherigen Verfilmungen, stießen sowohl an den Kinokassen, als auch bei den meisten Kritikern, auf sehr große Resonanz.

Der erste Film „Harry Potter und der Stein der Weisen“ kam im Jahr 2001 in die Kinos, bereits vier Jahre nachdem der gleichnamige Roman der arbeitslosen Lehrerin Joanne K. Rowling einen absoluten Überraschungserfolg beschert hatte, in dessen Folge der jugendliche Zauberer Harry Potter bin in kurzer Zeit zur Kultfigur avancierte.

Während der zehn Jahre, die zwischen der Veröffentlichung des ersten und des siebten, und damit letzten, Bandes vergingen, entwickelte sich eine regelrechte Potter-Manie, die einen Großteil der Bevölkerung Europas und der USA erfasste, da ein jeder der einen Band gelesen hatte, gespannt darauf wartete, wie denn nun die Handlung im nächsten Roman weiter gehen würde. Dieser Nervenkitzel freilich fehlt bei den Filmen, da diese ja stets einige Jahre nach der Veröffentlichung des Buches anliefen und sich in ihrer Handlung streng an die Vorlage halten.Diese Tatsache tat deren Erfolg jedoch keinen Abbruch, da die perfekte Inszenierung der Inhalte der Romanvorlagen in Verbindung mit der bloßen Neugierde danach, wie denn nun diese oder jene Szene auf die Leinwand gebracht wurde, eine ganz eigenes Erfolgsrezept bildete.

Bisher erschienen die Verfilmungen der ersten fünf Romane, die insgesamt rund 4,4 Milliarden US-Dollar einspielten. Teil 6 folgt im Jahr 2009 in der gewohnten Manier „ein Buch, ein Film“. Von diesem Konzept wird nach bisherigen Planungen beim Finale Abstand genommen: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ soll als Zweiteiler in den Jahren 2010 und 2011 das Publikum genauso begeistern wie seine Vorgänger.